PAYPAL ONLINE CASINOS

Neben den Kreditkarten-Zahlungen gehört Paypal als Zahlungsmethode zu den beliebtesten Zahlungsmitteln im Internet. Besonders wenn es sich um Kleinbeträge handelt, aber auch bei größeren Summen, ist es möglich, diese schnell und vor allem unkompliziert zu versenden oder zu empfangen. Genau aus diesem Grund hat sich das amerikanische e-Wallet weltweit durchgesetzt und wird von Millionen Online-Shops weltweit als Zahlungsmethode angeboten und akzeptiert.

Was beim Online-Shopping einfach ist und fast überall zu finden ist, ist in der Online-Gaming Branche noch lange nicht Gang und gäbe. Besonders die deutschen Spieler mussten lange darauf warten, dass sie PayPal als Zahlungsmittel in ihrem Online Casino nutzen können und viele von ihnen müssen auch noch weiter warten, denn aktuell gibt es leider noch nicht so viele Anbieter mit PayPal Zahlungsoption. Aber es gibt auch einige Anbieter und darunter befinden sich vor allem sehr namhafte wie:

  • 888Casino
  • Mega Casino
  • PlayMillion
  • mybet Casino
  • Cherry Casino
  • Ladbrokes Casino
  • Casino Club
  • William Hill Casino
  • EuroGrand Casino
  • StarGames Casino
  • betfair Casino
  • Die Vorteile der Einzahlungen via PayPal

    PayPal ist ein sogenanntes e-Wallet, also eine digitale Internet Geldbörse und stellt eine der beliebtesten Alternativen da, wenn es um eine schnelle und unkomplizierte Einzahlung in einem PayPal Casino geht. Wer sich noch nicht näher mit PayPal beschäftigt hat, der wird sich eventuell wundern, warum dieses Zahlungssystem so erfolgreich werden konnte, doch das wird schnell klar mit den nächsten Punkten.

      Der Datenschutz

    Ein einziges Mal müssen die Bankdaten bei PayPal während der Anmeldung hinterlegt und verifiziert werdenEin einziges Mal müssen die Bankdaten bei PayPal während der Anmeldung hinterlegt und verifiziert werden und ab dann werden sämtliche finanziellen Transaktionen lediglich mit der E-mail-Adresse und einem selbst ausgewählten Passwort vorgenommen. Das bedeutet, dass in keinem Fall die Bankverbindung angegeben werden muss, sondern man bezahlt ganz einfach mit seiner email-Adresse bzw. füllt in diesem Fall sein Spielerkonto mit derselbigen auf. Durch diese Vorgehensweise genießt der Spieler eine große Sicherheit, denn keine Bankdaten oder Kreditkarten-Daten werden im Internet übertragen.

      Die Flexibilität

    PayPal verbreitet sich immer weiter in Online-Shops und auch in den vertrauenswürdigen Online-Casinos. Derzeit nutzen rund 15 Mio. Kunden in Deutschland bereits PayPal fast täglich, denn auch im Bezug auf die Schnelligkeit weist das Zahlungssystem einen großen Vorteil auf gegenüber der klassischen Banküberweisung. So wird in der Regel die Zahlung an den Verkäufer bzw. das Online Casino in Echtzeit verbucht, sodass der Spieler direkt über das Geld auf seinem Spielerkonto verfügen kann.

    Die Sicherheit bei den Zahlungen mit PayPal

    Es kann durchaus behauptet werden, dass Paypal zu den wahrscheinlich sichersten Zahlungsmethoden im World Wide Web zählt. Der Kunde bzw. der Spieler verfügt bei dem Bezahlen mit PayPal über einen sehr großen Vorteil: die sensiblen Bank- oder Kreditkartendaten tauchen nirgendwo auf bei den Zahlungsvorgängen. Das einzige was der Kunde tun muss ist seine email-Adresse angeben und die Zahlung mit seinem Passwort bestätigen. Des Weiteren setzt PayPal auch auf modernste Sicherheitstechnik. Jede einzelne Zahlung, bzw. jedes mal wenn das PayPal-Konto genutzt wird, dann wird durch eine komplexe Verschlüsselung dafür gesorgt, dass jegliche Eingaben für Außenstehende nicht ersichtlich sind. Des Weiteren wird bei der Kontoeröffnung sichergestellt, dass es sich bei dem PayPal-Kontoinhaber tatsächlich um den Inhaber des angegebenen Bankkontos handelt. Das wird sichergestellt durch eine Verifizierung vonseiten PayPal’s durch eine „1-Cent-Ueberweisung“, die einen Code erhält , die dann im Paypal-Konto eingetragen werden muss. Des Weiteren unterstützen alle Login-Seiten von PayPal „https“ und damit wird für eine verschlüsselte Übertragung sämtlicher Login-Daten gesorgt. Somit wird des Weiteren sichergestellt, dass kein Unbefugter die Eingabe nachverfolgen kann.

    Die Nachteile bei den PayPal-Einzahlungen

    Wer kennt es nicht, wo Vorteile sind, dort sind in der Regel auch Nachteile zu finden. So verhält es sich auch bei Paypal, obwohl man hier streiten kann ob es sich dabei tatsächlich um Nachteile handelt. Aber sie sollten keinesfalls unerwähnt bleiben und daher wollen wir an dieser Stelle darauf hinweisen.

    • Es fallen Kosten beim Zahlungsempfang an

    Was die Ein- und Auszahlungen bei den Online-Casinos angeht, so sind diese via PayPal in der Regel kostenlos, aber es wird eine PayPal-Gebühr fällig, wenn der Spieler einen Cashout seiner Gewinne vornimmt. Diese Gebühr beträgt für Privatpersonen 1,9 % der empfangenen Summe plus eines Pauschalbetrages von 0,35 Euro. Das bedeutet wer sich beispielsweise 1000 Euro via PayPal auszahlen lässt, der muss dafür 19,35 an Paypal entrichten, die im übrigen automatisch abgezogen werden. Wirft man einen Blick auf den Konkurrenten Skrill by Moneybookers, wird ersichtlich das dort nur 1 % des Geldbetrages berechnet wird, wobei die Gebühr auf 10 Euro begrenzt ist. Selbst bei einem Währungswechsel berechnet Paypal eine Gebühr und diese beträgt 2,9 % des Betrages.

    • Die Ein- und Auszahlungslimit sind recht niedrig

    Selbst wenn es die meisten Spieler gar nicht mitbekommen, doch Fakt ist, dass PayPal Limit vorgibt für die Ein- und Auszahlungen. So kann beispielsweise beim William Hill Casino nur ein Transfer von 7000 Euro vorgenommen werden, während Kreditkarte, Banktransfer oder sogar auch Skrill es möglich machen sechsstellige Beträge zu transferieren. Somit ist PayPal für die Highroller oder für die Auszahlung von größeren Gewinnen eher nicht geschaffen.

    Es spricht eine Menge für PayPal

    Auch wenn es einige wenige Nachteile gibt, so sprechen doch die vielen Vorteile dafür sich für ein PayPal Online Casino zu entscheiden und das e-Wallet als Zahlungsmethode zu nutzen. Im Vordergrund stehen sicherlich die anonymen Zahlungen, denn die Spieler müssen keinerlei Bankdaten oder Kreditkartendaten angeben, denn es reicht allein die email-Adresse um sein Spielerkonto aufzufüllen oder aber um einen Cashout vorzunehmen, mit der man sich höchstwahrscheinlich eh im Online-Casino angemeldet hat. Alle notwendigen Daten sind bei Paypal hinterlegt und somit bei nur einem einzigen Anbieter. Zudem ist es auch sehr einfach und komfortabel, Ein- und Auszahlungen per PayPal abzuwickeln und selbst auf dem Smartphone oder dem Tablet stellt das überhaupt kein Problem dar.

    Noch keine Erfahrungen mit PayPal gemacht, dann einfach ausprobieren, denn die Registrierung sowie die Führung des Kontos bei PayPal sind kostenlos. Man wird sehr schnell feststellen, welchen Komfort man genießt, bei den finanziellen Transaktionen mittels dieses e-Wallets. Zudem kann das Konto ganz einfach mit der Kreditkarte aufgeladen werden und auf der Abrechnung wird nur PayPal als Zahlungsempfänger angezeigt und keiner findet einen Zusammenhang mit einem PayPal Online Casino

    .